Microneedling
Ästhetische Medizin

Microneedling

Medical Needling ist eine wirkungs­volle Behandlungs­methode, den körpereigenen Regenerations­prozess zu stimulieren.

Im Laufe der Zeit wird die Haut dünner, das Unterhautgewebe erschlafft und es entstehen Fältchen. Das Microneedling, auch Medical Needling genannt, ist eine wirkungsvolle Behandlungsmethode, den körpereigenen Regenerationsprozess zu stimulieren. So kann der Haut jugendliche Frische und Spannkraft zurückgegeben werden. Eine Microneedling-Behandlung ist grundsätzlich für jeden Hauttyp und in jedem Alter geeignet. Es ist allerdings zu beachten, dass eine reifere und sonnengeschädigte Haut eine zeitintensivere Behandlung erfordert als jugendliche Haut. 

Überblick

Personen, welche ihre Hauttextur und -qualität verbessern möchten

Dauer 1 Stunde

Arbeit sofort möglich

Sport nach einigen Tagen möglich

  • Eignung

    Die Anwendungsgebiete von Microneedling sind vielseitig und beschränken sich nicht nur auf die Faltenreduzierung im Gesicht, Hals und Decolleté. Das Microneedling eignet sich auch, um Akne-Narben zu reduzieren, vergrösserte Poren zu verfeinern und das Hautbild zu verbessern. Auch sonnengeschädigte Haut profitiert von diesem Verfahren.

  • Beratungsgespräch

    Im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs besprechen wir mit Ihnen Ihre Wünsche, Ziele und Erwartungen bezüglich eines Microneedlings. So kann gemeinsam ein individueller Behandlungsplan festgelegt werden. Dabei werden Sie über alle Vorteile und allfällige Nachteile einer Behandlung aufgeklärt. 

  • Behandlung

    Beim Microneedling wird mit feinen kurzen Nadeln die oberste Hautschicht (Epidermis) stimuliert. Die Haut reagiert mit Selbstheilungsmechanismen wie der Ausschüttung von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure, die das Bindegewebe stärken. Die Ausfallzeit nach einem Microneedling ist sehr gering. Die Behandlung findet ambulant statt und beeinträchtigt den Alltag in der Regel nicht, sodass unmittelbar nach der Anwendung wieder alle gewohnten Tätigkeiten aufgenommen werden können. Eventuelle Beschwerden wie Rötungen oder Schwellungen klingen innerhalb von 1 bis 2 Tagen wieder ab. Sobald der Behandlungseffekt einsetzt, fühlt sich die Haut zarter an und sieht deutlich frischer aus. Erste Ergebnisse lassen sich nach einigen Tagen feststellen, das endgültige Resultat ist erst nach einigen Wochen bis Monaten zu beurteilen.

  • Nachbehandlung

    Bei empfindlicher Haut können unmittelbar nach der Behandlung Rötungen oder Schwellungen auftreten, die mit Camouflage oder Puder abgedeckt werden können. Blutergüsse treten selten auf. Am Behandlungstag sollte auf Sport und Saunabesuche verzichtet werden. In den ersten Tagen nach der Behandlung sollten zudem keine hautreizenden Seren, Fruchtsäure-Cremes oder Anti-Aging-Präparate verwendet werden. Besonders in den folgenden Wochen ist auf konsequenten Lichtschutz in Form von Sonnenschutzcremes mit hohem Lichtschutzfaktor zu achten.

    Die Anzahl der Microneedling-Behandlungen wird anhand der individuellen Hautbeschaffenheit und des Grades der Hautalterung im persönlichen Beratungsgespräch bestimmt. Auch die jeweilige Indikation (Falten, Narben, Hauterschlaffung), die behandelt werden sollen, können Einfluss auf die benötigte Sitzungsanzahl nehmen. Durchschnittlich sind drei bis sechs Behandlungen nötig, die in einem Abstand von je vier bis sechs Wochen erfolgen. Um den verjüngenden und faltenglättenden Effekt im Anschluss aufrecht zu erhalten, empfiehlt es sich, das Microneedling ein- bis zweimal im Jahr zu wiederholen.